Zum Inhalt

Die Veranstalter

Der FM-Day 2022 wird gemeinsam organisiert von Facility Management Austria (FMA) und International Facility Management Association (IFMA) Austria.

Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Tageskonferenz und zur Abendveranstaltung zur Verfügung.
Kontaktieren Sie unsere Geschäftsstelle unter office@fm-day.at oder T: +43 1 512 2975.

Ihr
Netzwerk für Facility Management in Österreich

Folgen Sie uns auch auf LinkedIn und XING.

Statements zum FM-Day 2022 – „Innovationen fördern. Werte pflegen.“

„Am Schnittpunkt von Innovation und Effizienz stehen wir heute beim Begriff der organisationalen Ambidextrie. Unternehmen, die sich dort bewegen, schaffen es, dem Markt mit Flexibilität und Stabilität zu begegnen. Als Facility Manager sind wir Träger und Treiber dieser Veränderungen und gestalten Arbeitsprozesse, Arbeitswelten und Arbeitserlebnisse mit. Am FM-Day können Sie das erleben – wir laden Sie ein, mit uns mitzugehen.“, so Doris Bele, MSc, FMA Vorstandsvorsitzende.

„In der aktuellen Situation sind Sicherheit und Verlässlichkeit wichtiger denn je. Facility Management unterstützt nicht nur Unternehmen und deren Prozesse, sondern kann durch innovative Maßnahmen Immobilienwerte sichern oder sogar steigern. Der FM-Day zeigt seit 2015 beständig Wege auf, Herausforderungen rechtzeitig zu begegnen und flexibel zu handeln. Auch in diesem Jahr bietet das Netzwerk der FMA und IFMA Austria für Mitglieder und Interessierte eine Vielfalt an Themen und Vortragenden, um Strategien für die Zukunft zu entwickeln.“, so Andreas Mittendorfer, MBA, FMA Vorstandsvorsitzende Stellvertreter.

„Gerade in einer Zeit des Umbruchs tut es gut, sich an stabilen Werten und vielversprechenden Innovationen zu orientieren. Genau dem widmet sich der heurige „FM-Day“. Die Digitalisierung ist unser ständiger Begleiter geworden. Und das ist gut so, denn EU-Vorgaben wie ESG sind ohne eine entsprechende Digitalisierung nicht machbar. Klar gibt es Schlupflöcher. Aber ist das der Sinn und Zweck, wenn dieses Thema doch die Chance bietet, unserem traditionellen Business neue Werte einzuhauchen? Werte, die nicht nur Innovation und Generationengerechtigkeit bringen, sondern vor allem neue Geschäftsmodelle und -möglichkeiten. Als IFMA Austria haben wir dieses Potenzial für unsere Branche früh erkannt und wollen unseren Mitgliedern jene Mittel in die Hand geben, um es nutzbar zu machen. Das ist unsere Aufgabe. Wir glauben an dieses Potenzial und eines hat die Pandemie deutlich gezeigt: #fmschaffts“, so Mikis Waschl, B.Eng., IFMA Austria Präsident.