Zum Inhalt

Pius Strobl

  • Pius Strobl
    Pius Strobl

Pius Strobl startete seine Laufbahn im ORF im Jahr 2007, als er zum Kommunikations- und Marketingchef des ORF bestellt wurde. Zusätzlich war er auch „Unternehmenssprecher“ des ORF. Anfang 2011 beendete Pius Strobl sein ORF-Angestelltenverhältnis und wechselte in die Selbständigkeit als Berater für Organisations- und Projektmanagement. Unter anderem arbeitete er für den ORF in den Bereichen „Digitale Smart Card“, Einführung und Plattformmanagement der ORF-Sender „ORF III“ und „ORF SPORT+“.

Weiters war Pius Strobl an der Etablierung der Marke „Mutter Erde“ und sonstiger Nachhaltigkeitsprojekte wesentlich beteiligt. 2014 wurde er vom Generaldirektor Dr. Wrabetz zum „Eventmanager“ des Eurovision Songcontest 2015 bestellt. Nach erfolgreicher Durchführung des ESC wechselte er mit Jahresende 2015 wieder in die Selbständigkeit als Geschäftsführer der p+s consulting und communications gmbh. Dieses Unternehmen wurde mit der Bauherrenvertretung im Projekt „ORF Medienstandort“ beauftragt und Pius Strobl zum „Leiter Büro Medienstandort“ und nach Ausscheiden von Bert Müller zum Gesamtprojektleiter bestellt und im ORF wieder angestellt. Diese Funktion übt er bis dato aus.  Neben der Tätigkeit als Gesamtprojektleiter Medienstandort ORF ist Pius Strobl seit Oktober 2018 Hauptabteilungsleiter Facility Management und ist für mehr als 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig.

Referent am FM-Day 2019:

Back to the future! Planen, Bauen und Betreiben nach FM-Werten – und wie?